Wir sind Handwerksrolle-eingetragener Betrieb mit der Zulassung für die Ausführung von allen Sanitär- und Heizungsinstallationen, ein Mitglied der SHK Innung. Entweder bei Renovierung oder beim Neubau führen wir alle Sanitär- und Heizungsarbeiten schnell, gut und günstig aus:

 

 

Bad-Komplettsanierungen

 

Mehrfamillienhaus Steigstränge mit Brandschutzmassnahmen mit verschiedenen Installationsmaterial

 

Installations-Durchbrüche durch Holzbalken-Decken mit Brandschutzmassnahmen

 

Abwasser und Trinkwasser Dichtheits-Prüfprotokolle

 SANITÄR

 

Sanitärinstallationen sind schon lange Zeit nicht einfache Handwerksarbeit. Die meisten bestehenden Installationen in Gebäuden älter als 15 Jahren erfüllen heutigen Vorschriften, Regeln und Normen nicht.  Da sind Trinkwasserinstallation-Normen, Abwasserinstallation-Normen, Schallschutz-Normen, Brandschutz-Normen und Energieeinsparverordnung EnEV immer zu beachten. Deswegen dürfen Sanitärarbeiten nur durch fachgerechte, zugelassene Firmen ausgeführt sein.

 

Um Installationen ordentlich ausführen zu können, benötigt man erst eine richtige Berechnung von Sanitärinstallationen die für jedes Badezimmer oder andere Installation spezifisch ist. Wir führen die neue Sanitärinstallationen nie ohne präzise Ausfürungspläne, die wir entschprechend vorbereiten.

 

INSTALLATIONSMATERIAL

Wir führen die Installationen aus irgendeinem beliebigen Material nach dem Auftraggeber Wunsch.

 

Trinkwasserinstallationen

PE HD Rohr (für Grundleitung)

PP-R Schweissrohren,

Kupferrohren,

Aluverbundrohren oder

Inoxrohren (Edelstahlrohren)

 

Jedes Material hat seine Vorteile und Nachteile. Der Auftraggeber entscheidet über die Auswahl  mit hilfe von fachgerechter Beratung.  Dabei sind die PP-R Kunststoffrohren am günstigten und Inoxrohren am teursten. Aber, z.B. für  Steigstränge in Mehrfamilienhäusern sind Edelstahlrohren Vorzugsauswahl, weil sie die günstingere Lösung als Kunststoffrohren, wegen Brandschutzvorschriften sind.

 

Abwasserleitungen

Farbe

Material

Anwendung

HT Rohren

 grau

PP

innerhalb Wohnung

KG Rohren

 orange-braun

PVC

für Grundleitung

KG 2000 Rohren

 grün

PP mineralverstärkt

für Grundleitung

Silent Rohren dB23

blau

PP dreischicht

für Steigstrang Ein und Zweifamilienhäuser

SML rohren

 rot

Gusseisen+Grafit

Für Steigstrang für Mehrfamilienhaus

Geberit Db20 rohren

schwarz

PP Mehrschicht.

Druckleitungen und innerhalb Wohnung

 

Falsche Auswahl von Abwasserrohren kann große Schaden verursachen, einschließlich Gesundheitsgefährdung (z.B. Auswahl von  PVC-Rohren für Entwässerung in der Nähe von  der Waschmaschine, wobei das Rohr verformt und toxische Gase entstehen, oder z.B. Auswahl von HT-Rohr für Grundleitungen, weil die nicht genug stabil sind).

Jedenfalls jede Rohrart hat vorgeschriebene optimale Nutzung und Zulassung.

Für Entwässerungs Steigstränge in Mehrfamilienhäusern empfehlen wir  ausschließlich SML Rohr mit passende F-90 Verbindungsstücke, wobei wir bei  Ein-und Zweifamilienhaüser ohne Brandschutzanforderungen  Silent dB 23 Rohren empfehlen .  In Keller-Erdbereich empfehlen wir KG 2000 Rohren.

WAS MUSS MAN BEI SANITÄRINSTALLATIONEN BEACHTEN?

1. Funktionsfähigkeit der Installation-Ob die Trinkwasserinstallationen überdimensioniert sind ensteht Gesunheitsrisiko weil kein genügender  durchfluß besteht. Ob unterdimensioniert dan kann schall entstehen.  Durchflußgeschwindigkeit soll zwischen 1 und 2 m/sek. sein. DIN 1988-200

 

2. Entwässerungsanlagen für Gebäude DIN 1986-100

 

3. Schall schutz –Bei Rohrverlegung sowie bei Montage von Sanitärgeräte ist DIN 4109 Norm(Schallschutz) zu beachten. Die Anforderung der DIN 4109 an zulässige Schalldruckpegel in schutzbedürftigen Räumen: L ≤ 30 dB (A)für geräusche aus Wasserinstallationen.

 

4. Wärmedämmung von Trinkwasserrohren-nach Energieeinsparverordnung EnEV

 

5. Brandschutz-in zusammenhang mit Steigstranginstallation-Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen (MLAR), sowie Algemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen für verschiedene Materialien

 

6. Vermeidung von Statikbeschädigung von Wänden durch Sanitärarbeiten.  Zulässige Schlitze für Sanitärinstallationen in tragenden Wänden sind mit DIN 1053-1 geregelt. Z.B. horizontale Schlitze in tragende Wand Wanddicke 30 cm, die mehr als 1,25m lang ist, darf nicht tiefer als 2 cm sein. In solcher Situation man tut entweder eine Vorsatzschale oder die ganze Wand mit Trockenbauplatten verlegen.

 

Ausserdem darf man die Schlitze nicht stemmen sondern fräsen. Beim Fräsen der Schlitze wird die Mauerwerksfüge nicht erschüttert, und ein Ausbrechen der Mauersteine wird bei sachgemäßer Ausführung vermieden.

 

 

BODENGLEICHE DUSCHE UND RAINSHOWER INSTALLATION

Bodengleiche Dusche  mit "Rainshower" Kopfdusche  ist ein top Trend und einzigartige  Erfahrung.

Für normale Dusche  ist heute DN 12 Trinkwasserrohr Einbau üblich. Aber für Kopfdusche

handelt sich  um die Unterputz-Duscharmature-Einbau die DN 15 – DN 20 Trinkwasserrohren-Einbau fordert. 

Anderseits muss Abfluß zum Einfluß angepasst sein, sonst Überschwemmung enstehen könnte.

Bei Rainshower muss man aber vorsichtig sein, da die meisten Duschablaufrinnen nicht genügend abflußkapazität (ca 22 lit/min) für stärkere Kopfdusche (bis 40lit/min) haben.

 

 

PRÜFUNG VON NEUEN  INSTALLATIONEN

Nach Roh-Installation (bevor die Montage von Armaturen) soll unbedingt die Druckprobe/Dichtigkeitsprüfung erfolgen, mit begleitenden Prüfprotokoll. Standard Druckprobe ist entweder mit Wasser oder mit Luft.

 

 

HEIZUNG

- Brennwert Heizungsanlagen (für Familienhäuser) von führenden deutschen Herstellern wie Buderus, Viessmann und Vaillant

- Heizwert Heizungsanlagen (nur für bestehende Wohnungen wo gemeinsame Kamine für Abgasrohre vorhanden sind)

- Fußbodenheizung

- Heizkörper Installation und Montage

- Hydraulischer Abgleich mit KfW Förderung Antrag

- Erdwärmepumpen - ausschliesslich Sole-Wärmepumpen (mit Tiefensonden wo möglich oder Erdwärmekollektoren) oder Wasser-Wasser Wärmepumpen von führenden Herrstellern wie Buderus, Stiebel-Eltron, Viessmann und Wolf.

GAS-HEIZUNG

- Viessmann Vitodens 222-W Brennwerththerme mit Warmwasser-Ladespreicher für Familienhaus 100 bis 140 qm

- Ausdehnungsgefäß, Sicherheitsventil, Regelung, Abgasrohre mit Dachdurchführung, Kleinmaterial

- Supereffizient, Energiesparend

 

Einkauf, Lieferung und Montage

alle inklusive* ab 7500 EUR brutto

 

in eine Woche ab Beauftragung

KfW Förderungsfähig

 

*an vorhandene Verteilung und Gasanschluss

SANITÄR- UND HEIZUNG- NOTDIENST UND REPARATUREN

 

München und Umgebung*

- Dachau                        - Ismaning                   - Germering                   - Fürstenfeldbruck

- Karlsfeld                       - Aschheim                 - Gilching                       - Olching

- Unterschleißheim         - Vaterstetten              - Pullach                        - Maisach

- Garching                     - Unterhaching             - Gauting                       - Odelzhausen

- Eching                         - Taufkirchen                - Planegg                      - Egenhofen

 

 

Notdienst Einsatz Arbeitstunde (Mon - Freitag 7:00 -18:00)

  • netto                         58,80€
  • inkl.19%MwSt            69,97€

 

Minimum Einsatz beträgt 1 Stunde. Weitere Abrechnung im Halbstundentakt (je angefangene)

(Mon - Freitag 18:00 -21:00, Samstag 07:00 - 17:00): Arveitsstunde Aufpreis:    +30%

 

 

Wegezeit Pauschal:

  • netto                         58,80€
  • inkl.19%MwSt            69,97€

 

 

Servicewagen Anfahrtskostenpauschale:

  • netto                         30,00€
  • inkl.19%MwSt            35,70€

*Terminvereinbarung erforderlich